Selbständigkeit: nie ein Plan B!

Es soll Fälle geben, da findet sich im XING-Profil plötzlich ein Eintrag „Freiberufler“. Alle fragen sich, was war geschehen? Vom tollen Job in die Freiberuflichkeit und das freiwillig? Ja, es soll Fälle geben…

Nur: Selbständigkeit kann nie ein Plan B sein! Wie sagte mir ein Freund kürzlich: „Selbständig sein heißt selbst ständig arbeiten.“ Und das ist nicht Jedermanns Sache. Für den Kunden da sein, das Unternehmen weiterentwickeln, sich selbst weiterentwickeln, up to date bleiben usw. Wer hier nicht mit Herz und Hirn dabei ist, wird scheitern, denn alles gleichzeitig machen, das muss man wollen, das ist nicht ein Alternativplan.

Und damit habe ich wohl auch die Frage (die auch an mich herangetragen wurde) beantwortet: Ja, ich freue mich, dass ich endlich den Schritt in meine Selbständigkeit gewagt habe. Schon oft überlegt, früher nicht getraut, aber jetzt sicher gewesen, dass es der richtige Zeitpunkt ist: In meinem eigenen Unternehmen meinen Stil für Erfolg und Wertschöpfung umzusetzen und dafür auch die volle unternehmerische Verantwortung zu tragen. Und letztendlich dies für meine Kunden, meine Auftraggeber, die in besonderer Weise davon profitieren werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.